Anfahrt, Räume, Über mich

Über die Praxis:

Die Mainleuser Praxis befindet sich 7 km von Kulmbach entfernt, Richtung Burgkunstadt, im Mainleuser Ortsteil Schmeilsdorf (Bergleite 3). Sie ist ein spezieller Anbau am Wohnhaus, mit eigenem Zugang und Toilette. Von der Straße aus ist sie nicht sichtbar. Das Gebäude liegt idyllisch und ruhig. Schon wenn man die stabile Steintreppe (mit Geländer) hinunter geht, hat man einen herrlichen Ausblick in die freie Natur.

Der gesamte Anbau (mit durchsichtiger Pyramidenspitze im Raum) ist aus ökologischen Baumaterialien (Holz, Lehm, Kork, Tonziegel usw.). Farbenfrohe Gestaltung mit Naturfarben und warme Kork-Fußböden vermitteln natürliche Wohlfühl-Atmosphäre.

In einem Teil der Praxis (abtrennbarer Raum) befindet sich seit September 2010 der SALZ-RAUM.

Zusätzlich gibt es einen kleinen, gemütlichen Therapieraum. Auch er ist mit Lehmputz, Naturfarben und warmem, geöltem Korkboden ausgestattet.

Bequeme Parkmöglichkeiten finden Sie direkt vor dem Haus.

Über mich:

Menschen zu helfen und mit Sprache tätig sein – das mag ich, seit ich denken kann.

Auf verschiedene Art entwickelte sich diese innere Berufung zum Beruf, fundiert und begleitet durch Studium, Weiterbildungen und Selbststudium in Bereichen der Philosophie, Pädagogik, in psychologischen und medizinischen Themen, Yoga, Meditation, Massage, Energiearbeit, Kräuter- und Heilpflanzenkunde.

Zehn Jahre war ich im eigenen Wirtschaftsunternehmen. Es bereitete mir Freude, Kunden zu bedienen und ihre Anliegen zu bearbeiten.

Ich entdeckte Yoga und Meditation, als es für mich im Laufe der intensiven Jahre als Unternehmerin und Mutter um einen körperlichen und seelischen Ausgleich zu gehen begann.
Ausbildungen zur Yoga-Lehrerin und Meditationskursleiterin waren folgerichtig, ebenso der Einstieg und die zunehmende Konzentration auf Unterrichten und Seminare in der speziell dafür am Wohnhaus 2002 angebauten eigenen Praxis.

Die Tür zum therapeutischen Tun war geöffnet.

Ein fast sechsjähriges berufsbegleitendes Studium in Sprachtherapie/ Sprachgestaltung schloss ich 2009 erfolgreich ab. Nun kam die therapeutische Einzelarbeit hinzu.

Der Einbau eines SALZ-Raumes 2010 in die Praxis und Ausbildungen im Bereich der Fußreflexzonen- und Wellness-Massage eröffneten mir weitere Möglichkeiten, Menschen zu helfen.

2014 entschloss ich mich, das Unterrichten von Yoga in Gruppen zu beenden. Ich brauchte neuen Freiraum für meine anderen Tätigkeiten und für mich selbst.
Mein ältester Sohn, Ben Berthold,  (Physiotherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie und Yogalehrer) übernahm die Gruppen und baute eine eigene Praxis auf.

2018 erschien mein erstes Buch (unter Pseudonym).

Als Intensiv-Coach möchte ich meine Talente, mein Können und meine Erfahrungen einsetzen, um Erwachsenen in Krisensituationen oder Zeiten anstehender Wandlung kürzere Wege zu zeigen, als ich sie gegangen bin.

So finden Sie uns: