Anfahrt, Räume, Über mich

Über die Praxis:

Die Mainleuser Praxis befindet sich 7 km von Kulmbach entfernt, Richtung Burgkunstadt, im Mainleuser Ortsteil Schmeilsdorf (Bergleite 3). Sie ist ein spezieller Anbau am Wohnhaus, mit eigenem Zugang und Toilette. Von der Straße aus ist sie nicht sichtbar. Das Gebäude liegt idyllisch und ruhig. Schon wenn man die stabile Steintreppe (mit Geländer) hinunter geht, hat man einen herrlichen Ausblick in die freie Natur.

Der gesamte Anbau (mit durchsichtiger Pyramidenspitze im Raum) ist aus ökologischen Baumaterialien (Holz, Lehm, Kork, Tonziegel usw.). Farbenfrohe Gestaltung mit Naturfarben und warme Kork-Fußböden vermitteln natürliche Wohlfühl-Atmosphäre.

In einem Teil der Praxis (abtrennbarer Raum) befindet sich seit September 2010 der SALZ-RAUM.

Zusätzlich gibt es einen kleinen, gemütlichen Therapieraum. Auch er ist mit Lehmputz, Naturfarben und warmem, geöltem Korkboden ausgestattet.

Bequeme Parkmöglichkeiten finden Sie direkt vor dem Haus.

Über mich:

Menschen zu unterstützen – das mag ich, am allerliebsten im Bereich Sprache und Kommunikation. Es ist meine geniale Lebensaufgabe, und ich setze sie mit ganzem Herzen um:

Ich helfe Frauen von ihrer Redeangst und Sprechunsicherheit im Alltag in ihre Herzens-Sprache und damit zu entspannter Kommunikation zu finden, mit dem Herzen sprechen und hören zu lernen und dadurch Unwohlsein aufzulösen.
Durch die Zusammenarbeit mit mir finden sie IHRE authentische Sprache, was sie zu mehr Selbstbewusstsein führt, sie deutlich entlastet und ihnen neue Lebensqualität in allen Bereichen, Leichtigkeit, Freude und Erfolg bringt.

Um mit dieser, meiner Lebensaufgabe noch mehr Frauen helfen zu können, habe ich eine Facebook-Seite eingerichtet. Hier der Link: https://www.facebook.com/groups/2123514024624340/
Wenn Dich das genauer interessiert, du aber nicht in Facebook bist, so schicke mir eine Mail mit dem Betreff „Herzens-Sprache“ . Du kannst Dich auch für einen Termin für ein kostenfreies Gespräch mit mir bewerben oder für eines meiner kostenlosen Webinare.

Wenn Du mehr über mich lesen möchtest, geht es hier weiter:

Auf verschiedene Art wurde mir diese innere Berufung deutlich. Bis meine Lebensaufgabe bezüglich meiner Arbeit klar vor mir stand, war es ein weiter Weg mit vielen Höhen und auch Tiefen. Doch alles auf diesem Weg hatte seinen Sinn und diente auch der Vorbereitung, sie immer besser tun zu können.

Fünf Jahre studierte ich im Ausland, unterrichtete anschließend an einer Hochschule. Später führte ich zehn Jahre ein eigenes kleines Unternehmen in der Wirtschaft. Mit Menschen umzugehen, ihnen in ihren Anliegen weiter zu helfen, bereitet mir bis heute viel Freude.
Manchmal, auch in ehrenamtlichen Tätigkeiten und als – schließlich – vierfache Mutter verausgabte ich mich dabei so sehr, dass es zu sehr an meine eigene Kraft ging. Vielleicht war es auch das, was mich kurz vor der Jahrtausendwende zu Meditation und Yoga führte.
Durch Yoga und Meditation entdeckte ich nicht nur wiederum ganz neue Seiten des Lebens und an mir selbst. Ich eröffnete auch eine eigene Praxis, unterrichtete Interessierte, die immer mehr zu mir strömten.
Bei allem Erfolg spürte ich doch, dass mein Innerstes noch etwas Anderes möchte, und ich war soooo froh, als ich ein ganz spezielles Ausbildungsinstitut in München kennen lernen und nach fast sechs Jahren die berufsbegleitende Ausbildung dort als Sprachtherapeutin und Sprachgestalterin abschließen konnte.
Nun begann ich (meist) in meiner Praxis Menschen über und mittels der Sprache und rund um das Thema Kommunikation zu helfen – ein Traum wurde wahr. Und noch immer freue ich mich mit jedem Menschen, den ich durch meine Tätigkeit weiterbringen darf.

Inzwischen bin ich über die Mitte der 50 hinaus und fühle mich frischer denn je, auch wenn mich beim Blick in den Spiegel immer mehr Falten anlachen. 

All die Jahre waren mir Weiterbildung und Selbststudium immer wichtig, zum Beispiel (keine Rangfolge) in Bereichen der Sprache und Therapie, Philosophie, Pädagogik, in psychologischen und medizinischen Themen, Yoga, Meditation, Ernährung, Fußreflexzonen- und Wellness-Massage, Energiearbeit, Kräuter- und Heilpflanzenkunde, Schriftstellerei (2019 erschien mein erstes Buch, unter Pseudonym), Wasser und Salz.

Letztgenanntes schenkte mir eine weitere großartige Möglichkeit Menschen zu helfen: 2010 entstand innerhalb eines Teiles meiner Praxis der SALZ-RAUM.

2014 entschloss ich mich, das Unterrichten von Yoga in Gruppen zu beenden. Das war keine leichte Entscheidung, für mich nicht, und auch für meine TeilnehmerInnen nicht. Viele von ihnen waren mir weit über ein Jahrzehnt treu geblieben. Doch mein Entschluss kam von innen, denn ich spürte, dass sich neue Türen für mich öffnen wollen und ich dafür zeitlichen Freiraum brauche.
Nun – und ein neuer Yogalehrer war auch da!: Mein ältester Sohn, Ben Berthold,  (Physiotherapeut, Heilpraktiker Physiotherapie und Yogalehrer) übernahm die Gruppen und baute eine eigene Praxis auf.  http://www.yoga-kulmbach.de/kurse.html

So finden Sie uns: